LOGISTIKREISE FÜR DEN ONLINE- UND OMNICHANNEL-HANDEL

12. - 14.
FEBRUAR 2020

sichern sie sich ihren informationsvorsprung

Sie wollen zu den Ersten zählen, die wissen, welche Unternehmen wir bei unserer nächsten Reise ansteuern? Mit unserem Newsletter versorgen wir Sie in Kürze gratis und frei Haus mit allen wichtigen Informationen.

*Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und akzeptiere diese.

Bus_mit_Schrift

Die Logistik des Distanzhandels in 3 Tagen

Das IDIH (Institut des Interaktiven Handels GmbH) hat in Kooperation mit dem Medienbüro Karin Walter ein neues, mobiles Veranstaltungsformat für die Logistikbranche ins Leben gerufen: Eine Logistikreise für den E-Commerce und Omnichannel-Handel, die einem Team aus 33 Vollblutlogistikern, Logistikberatern, Hard- und Softwareanbietern bei der Veranstaltungspremiere Anfang Juni ein reichhaltiges Besichtigungsprogramm mit vielen Informationen und Anregungen anzubieten hatte:

Die 1. Logistikreise führte die Teilnehmer auf der Route von Frankfurt am Main nach Augsburg zu 6 unterschiedlichen Logistikabwicklungen der Retailbranche sowie des Distanzhandels: Vom reinen E-Commerce-Versender bis hin zum Omnichannel-Händler – vom B2C- bis zum B2B-Händler – vom manuell betriebenen Logistikbetrieb bis hin zur hoch automatisierten Abwicklung mit Robotik-Einsatz und Augmented-Reality-Anwendung. Nach einer Reisezeit von drei Tagen und mit den Eindrücken und Inspirationen von sechs besuchten Logistikbetrieben im Reisegepäck waren sich Veranstalter und Teilnehmer einig: Die Idee der Logistikreise als neue, mobile Informationsbörse und Networking-Plattform soll voraussichtlich schon im Februar eine Fortsetzung erfahren. Denn kein alternatives Veranstaltungsformat bietet die Chance,  geballten Informationsfluss mit dem geselligen Austausch unter Kollegen und Branchenexperten zu verbinden.

Ein herzliches Dankeschön den beiden Unterstütztern der Logistikreise für den Online- und Omnichannel-Handel:

unsere stationen 2019

In seinem Frankfurter Logistikcenter an der Hanauer Landstraße setzt BLG LOGISTICS für seinen Kunden engelbert strauss – Marktführer im Bereich Workwear – auf ein innovatives Logistikkonzept: Der Mensch geht nicht mehr zu den Regalen, die Regale kommen vollautomatisch mit der Ware zum Mensch. 75 Roboter sind dabei für den Transport von 800 Regalen zuständig. Sie fahren den Nachschub direkt zu den fest installierten Arbeitsplätzen der Mitarbeiter. An den Pick-Stationen, den sogenannten „Stargates“, führen Pick-by-Light und Put-to-Light-Techniken die Mitarbeiter durch den Kommissionierprozess.

BLG Logistics

Dank einer ausgeklügelten Logistiklösung gehört die in Niedernberg bei Aschaffenburg ansässige Gries Deco Company mit den beiden starken Marken DEPOT und ipuro zu den größten Deko-und Einrichtungsspezialisten im deutschsprachigen Raum. Das Kernelement des Verteilzentrums bildet das halbautomatische Kommissioniersystem CaddyPick. Das moderne Lösungskonzept kombiniert die klassische Person-zur-Ware-Kommissionierung mit dem Zone-zu-Zone-Verfahren. Die filialgerecht zu kommissionierenden Paletten werden dabei von 131 Elektrohängebahn-Fahrzeugen automatisch, effizient und sicher durch die Kommissionierungsgassen transportiert. Die Caddies sorgen für reibungslose Warenströme, kümmern sich gleichzeitig aber auch um das Entsorgen von Leerpaletten, Folien und Kartonagen. Das Abfallmaterial wird den CaddyPicks direkt mitgegeben.

Der Spezialversender PETER HAHN mit dem Angebot hochwertiger Mode via Katalog, Internet und stationärem Einzelhandel  aus dem schwäbischen Winterbach bei Stuttgart steht für ein äußerst erfolgreiches und dynamisch wachsendes Unternehmenskonzept in zehn europäischen Ländern. Das Unternehmen bietet eine bemerkenswerte Vielfalt von über 250 Marken wie Bogner, Brax, Fadenmeister Berlin, Looxent, Strenesse und Lacoste. Bis zu 30.000 Packstücke verlassen Tag für Tag das Logistikzentrum. Der Warenfluss bei PETER HAHN ist in vier Bereiche aufgeteilt: Schuhe, Großteile, Hänge- und Liegeware, die unterschiedliche Durchlaufzeiten nach sich ziehen. Das Logistikzentrum des Modeversenders verfügt über technische Lösungen wie den sogenannten Tunnelfinisher, der Hängeware automatisch von Falten befreit und so die Wiederaufarbeitung von retournierten Waren erleichtert.

PETER HAHN Station Logistikreise 2019

Die Bechtle AG ist nicht nur das größte IT-Systemhaus in Deutschland mit rund 100 Standorten in der D-A-CH-Region sowie Handelsgesellschaften in 14 europäischen Ländern. Die Bechtle AG ist darüber hinaus auch ein bedeutender E-Commerce-Versender. Mehr als 12.500 IT-Produkte aus einem Portfolio von 70.000 Artikeln durchlaufen regelmäßig das Logistikzentrum am Stammsitz des Unternehmens in Neckarsulm. Die Versandlogistik verlassen jährlich mehr als  3 Millionen Pakete. Zur Bewältigung des steigenden Aufkommens setzt das Unternehmen seit 2016 in seinem Logistikzentrum auf hochgradig IT-gestützte Abläufe in der Kommissionierung:  Die mobile SAP AR Warehouse Picker App führt die mit Smart Glasses ausgestatteten Mitarbeiter durch die einzelnen Kommissionierungsschritte.

Bechtle Station Logistikreise 2019

Amazon Business bietet einfachen Zugang zu mehr als hundert Millionen Produkten, die jedes Unternehmen benötigt: von Laptops über Lager- und Büroeinrichtung bis zu elektronischem Zubehör und Reinigungsgeräten. Allein für das produzierende Gewerbe und das Handwerk bietet Amazon Business mehr als fünf Millionen Artikel, darunter Werkzeuge, Sicherheitsbrillen, Hörschutz, Klebstoffe sowie Schleif- und Befestigungsmittel. Leider hatten wir zum Abschluss unserer Logistikreise durch einen spontan ausgelösten Feueralarm nicht die Möglichkeit, uns im Fulfillment-Center Graben bei Augsburg live vor Ort ein Bild von der Entwicklung von Amazon im B2B-Segment sowie von der dazugehörenden Logistikabwicklung  zu machen.

Amazon Business

                        

Die Erwin Müller Group ist ein weltweit operierendes B2B-Versandhandelsunternehmen für die Hotellerie- und Gastronomiebranche. Die Marken VEGA, Hotelwäsche Erwin Müller, JOBELINE, Pulsiva und Lusini sind Marktführer in Europa und setzen Maßstäbe. In ihrem Logistikzentrum am Unternehmenssitz in Wertingen bei Augsburg hält die Erwin Müller Group auf 35.000 Quadratmetern Lagerfläche für ihre Kunden permanent rund 40.000 Artikel in Großmengen bereit. 7.000 Pakete verlassen täglich den Logistikbetrieb. Zu den Kernkompetenzen der Erwin Müller Group-Logistik zählt Zollabwicklung und Lieferung weltweit.

Erwin Müller Group Station Logistikreise 2019

               

Die GÖDE-Gruppe zählt zu den größten Versandhandels-Unternehmen im Sammlerbereich mit Schwerpunkt auf Münzen und Medaillen. Markenshops wie das Bayerische Münzkontor sowie Goldkontor bilden die Eckpfeiler der GÖDE Versand- und Onlinehandels-Sparte. Dazu kommen Produkte von AuraNatura und der PakSafe. Eines der Logistikzentren von Göde liegt in Waldaschaff bei Aschaffenburg. Von hier aus werden täglich tausende werthaltige Sendungen mit Münzen, anderen Sammlerartikeln sowie Schmuck und Uhren an Kunden in ganz Europa versandt.

unsere reise in bildern

20190605Logistikreisegruppe_new

Programmablauf

Montag, 3. Juni 2019
Dienstag, 4. Juni 2019
Mittwoch, 5. Juni 2019

ihre ansprechpartnerin und Organisatorin

Karin Walter
Karin Walter

Inhaberin des Medienbüros Karin Walter
Partnerin des IDIH

News & Background

Logistik_Automatisierung

Haben Sie Fragen?

Veranstalter:

  • Institut des Interaktiven Handels GmbH
    Haus des Mittelstandes
    Potsdamer Straße 7 / Potsdamer Platz
    10785 Berlin
  • www.idih.de


in Kooperation mit:

  • Logistikreise 2019

Below you will find the CSS for disabling animations on tablet/mobile, enable animation delay on desktop, IE fixes